Amnesty International Studentengruppe Würzburg

Impressum | Login

Studentengruppe Würzburg

StartseitePetition an Barack Obama

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

(:NIGHTS OF RIGHTS - Filmeabende im Wintersemester 2018/19:)

Was ist auf dem Bild zu sehen?

23.11.2018

NIGHTS OF RIGHTS - Filmeabende im Wintersemester 2018/19

Auch dieses Semester findet wieder unsere Filmereihe statt. Wir zeigen alle zwei Wochen einen Film mit menschenrechtlichem Themenschwerpunkt im Standard, im Anschluss findet eine kurze Diskussion statt.

Weiterlesen...

09.11.2017 ab 19:30 Uhr

Wir präsentieren: Nights of Rights - Feiern für die Menschenrechte! am Donnerstag, den 09.11.2017 ab 19:30 Uhr in der Kellerperle in Würzburg.

Unsere Nights of Rights gehen in eine neue Runde: am 9.11. laden wir euch wieder zu unserem Benefizkonzert zugunsten von Amnesty International ein! Mit 5 Euro Eintritt für einen guten Zweck seid ihr dabei - wir freuen uns auf euch!

Ab 20:00 Uhr starten wir den Abend mit den Bands:

Weiterlesen...

Amnesty International Filmabende

30.09.2017

Filmreihe im Wintersemester

Das Wintersemester ist wieder da und auch dieses Jahr zeigen wir euch im Standard (Oberthürstr. 11a) einige interessante Filme zu aktuellen Menschenrechtsthemen. Im Anschluss an den Film gibt es jedes Mal einen kurzen am Film orientierten Vortrag von eingeladenen Referenten.

Los geht es jeweils um 20 Uhr, Eintritt ist wie immer frei (über eine kleine Spende freuen wir uns)

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

22.10.2016

Bayerisches Hochschulgruppentreffen in Würzburg

Am 15.10. hatten wir Hochschulgruppen aus ganz Bayern zum Vernetzungstreffen zu Gast. Neben regem Austausch konnten wir bei einer Aktion gegen rassistische Gewalt in Deutschland 126 Unterschriften in der Würzburger Innenstadt sammeln.

Möchtest auch du dich gegen Rassismus einsetzen?

http://action.amnesty.de/l/ger/p/dia/action3/common/public/?action_KEY=10342&d=1

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

09.12.2014

Abend der Menschenrechte im Central

Diesen Mittwoch (10.12.14) ist der Tag der Menschenrechte. Aus diesem Anlass, zeigen wir in Kooperation mit der AV-Medienzentrale, der Akademie Domschule und dem Philosophischen Institut 4 Gewinner(kurz)filme des deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2014 im Central Programmkino. https://www.facebook.com/events/886731508017947/

Ab 19:00 Uhr ist unser Infostand und die Kartenausgabe geöffnet. Es lohnt sich früh zu kommen, denn der Eintritt ist frei, und wir freuen uns sehr über eine Spende.

Ab 20:15 Uhr: Filmvorstellungen mit anschliessendem Gespräch.

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis wird seit 1998 anlässlich des "Internationalen Tages der Menschenrechte" verliehen. Im zweijährigen Rhythmus zeichnet er herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die sich der Menschenrechtsthematik annehmen. Zugleich würdigt der Preis das oft lebensgefährliche Engagement von Filmemacherinnen und Filmemachern. (www.menschenrechts-filmpreis.de)

Die Filme:

  • "Finde den Fehler", wirbt auf originelle Weise für Gleichstellung und Gleichbehandlung Homosexueller.
  • "Nadeshda", zeigt das von Ablehnung und Ausgrenzung geprägte Leben einer Roma-Familie in einem bulgarischen Ghetto.
  • "Yussuf – Die Geschichte einer Flucht", schildert beispielhaft die dramatischen Erlebnisse einer Flucht aus Somalia.
  • "Bahar im Wunderland" ist die Geschichte eines syrischen Mädchen, das wegen der Flucht nach Deutschland kein Kind mehr sein darf.

Weiterlesen...

Amnesty International Filmabende

19.11.2014

"Nights of Rights" im Wintersemester 2014/15

Das Wintersemester ist wieder da und auch dieses Jahr zeigen wir euch im Standard (Oberthürstr. 11a) einige interessante Filme zu aktuellen Menschenrechtsthemen. Im Anschluss an den Film gibt es jedes Mal einen kurzen am Film orientierten Vortrag von eingeladenen Referenten.

Unser erster Film am Montag ("Fremd" mit der Referentin Eva Peterle vom Magazin "Heimfocus - Stimme für Menschen") war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf euch bei den nächsten 3 Filmabenden.

Dieses Jahr präsentieren wir in Kooperation mit der katholischen Medienzentrale, der Domschule und dem Philosophischen Institut die Gewinnerfilme des deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2014 am 10.12. ab 20:15 Uhr im Central Programmkino (Hofstraße).

Die Termine:

  • 01.12. 20:00 Uhr "Camp 14 - Total Control Zone" im Standard
  • 10.12. 20:15 Uhr Die Gewinner des deutschen Menschenrechts-Filmpreises im Central Programmkino
  • 15.12. 20:00 Uhr "Cinema Jenin" im Standard
  • 12.01. 20:00 Uhr "The Road to Guantanamo" im Standard

Wir freuen uns auf euch!

Weiterlesen...

20.06.2014

Umsonst und Draussen 2014

Auch in diesem Jahr sind wir mit einem Stand auf dem Umsonst und Draußen Festival (19.06. bis 22.06.) in Würzburg auf den Mainwiesen vertreten.

Dieses Jahr dreht sich alles um Folter, die auch 30 Jahre nach Verabschiedung der Antifolterkonvention der Vereinten Nationen in vielen Ländern noch praktiziert wird (www.amnesty.de/stopfolter). Passend zur WM sammeln wir Unterschriften zu Petitionen aus den WM-Teilnehmerländern Mexiko und Nigeria.

Dieses Jahr können mit passenden Kampagnen-Motiven bei uns Stofftaschen bedruckt werden.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Weiterlesen...

13.06.2014 ab 20:00 Uhr

Wir präsentieren: Liebe ist ein Menschenrecht! am Freitag, den 13.06.2014 ab 20:00 Uhr im L-Club in Würzburg.

Sei dabei wenn es heißt: Das Recht zu Lieben feiern! Liebe ist kein Verbrechen für uns! Leider aber sehr wohl für viele Menschen in der Welt, denen das Recht auf Liebe nicht zugestanden wird. So nimmt die Kriminalisierung von LGBT-Personen in den letzten Jahren in vielen Ländern zu, verschärfte homophobe Gesetzgebungen werden verabschiedet und von zunehmenden Übergriffen auf vermeintliche LGBT-Personen wird berichtet. Umso mehr sollten wir uns unser Privileg Lieben zu dürfen bewusst machen und dem Thema Liebe einen eigenen Abend widmen!

Lasst uns die Liebe gemeinsam feiern in Solidarität mit allen Menschen dieser Welt, denen versucht wird das Lieben zu verbieten! Mit 5 Euro für einen guten Zweck seid ihr dabei!

Ab 20:30 Uhr starten wir den Abend mit Poetry Slam & den Bands:

  • Lisa Geneaux & the High Heels
  • Micha Simon
  • Isabelle Pabst und Hanna Sikasa

Ab etwa 24:00 Uhr wird getanzt zu:

  • You!Me!Dancing!
  • Markus Hecht
  • Christian Kastner

Hier geht's zur Facebook-Veranstaltung https://www.facebook.com/events/710110425696983/

Weiterlesen...

16.01.2014

Nights of Rights - The invisibles

Die vierteilige Kurzfilmreihe "The Invisibles" ("Die Unsichtbaren") zeigt die harte Realität einer der gefährlichsten Reisen der Welt. Sie erzählt die Geschichten der Menschen, die sich in der Hoffnung auf ein besseres Leben in den USA auf den Weg durch Mexiko machen. Jährlich springen Tausende Frauen, Männer und Kinder in Mexiko auf rollende Güterzüge auf. Oft wird der Traum zum Albtraum. Viele erreichen niemals ihr Ziel: Sie werden vom Zug überrollt oder unterwegs von kriminellen Banden überfallen, vergewaltigt und sogar ermordet. Im Jahr 2009 wurden fast 10.000 MigrantInnen innerhalb von nur sechs Monaten entführt. Fast die Hälfte der Opfer behaupten, dass Beamte des Staates an ihrer Entführung beteiligt waren. Im August dieses Jahres wurden in Tamaulipas mehr als 70 illegale MigrantInnen getötet.

Weiterlesen...

24.11.2013

Auf ins Standard!!

Liebe filmbegeisterte Amnesty-Freunde, schön dass ihr so fleißig unsere "Nights of Rights"- Abende im Standard besucht. Auch am kommenden Montag (25.11) ist es wieder so weit! Beginn wie immer um 20Uhr (besser etwas früher da sein) Einlass ist frei! Beachtet bitte auch unsere aktuelle Petition die am Eingang ausliegt. Jede Stimme zählt!

Weiterlesen...

05.10.2013

Nights of Rights!

Liebe Amnesty-Freunde, es ist wieder so weit: der Winter kommt und die Amnesty International Hochschulgruppe Würzburg lädt euch im kommenden Semester zu einer informativen und gemütlichen Filmabendserie in den Keller des Standards ein.

Jeden zweiten Montag zeigen wir einen von insgesamt sechs verschiedenen, menschenrechtlich interessanten Filme. Im Anschluss folgt noch ein kleiner, thematisch am Film orientierter Vortrag von geladenen Gästen oder von uns. Wir hoffen, dass ihr auch in diesem Wintersemester wieder so zahlreich erscheinen werdet.

Der erste Abend ist am 28.Oktober. Beginn ist immer um 20 Uhr und der Eintritt ist frei!

Weiterlesen...

24.06.2013

Umsonst & Draußen 2013

Auf dem diesjährigen Umsonst&Draußen Festival in Würzburg konnten wir rund 600 Unterschriften gegen die Folter in Ägypten sammeln.

Macht mächtigen Druck!

Ein voller Erfolg waren die selbstgestaltbaren Stofftaschen zur Aktion "Macht mächtigen Druck! Für Ägyptens Zukunft"!

Anfang 2011 stürzten die Ägypterinnen und Ägypter ihren langjährigen Machthaber Hosni Mubarak. Im Juni 2012 trat mit Mohamed Mursi ein vom Volk gewählter Präsident sein Amt an. Die Hoffnungen der Menschen waren groß. Doch ein Jahr später müssen sie weiterhin für Meinungsfreiheit, Frauenrechte oder Gerechtigkeit für die Opfer von Polizeigewalt kämpfen.

Weiterlesen...

09.06.2013

"Alle Kinder haben Rechte - weltweit"

"Alle Kinder haben Rechte - weltweit" unter diesem Thema fand am 06. Juni im Matthias-Ehrenfried-Haus in Würzburg ein interaktiver Mitmach- und Informationstag statt.

Weiterlesen...

01.03.2013

Musiker Max Herre unterstützt Amnesty International in Würzburg!

Am 16. März kommt Max Herre nach Würzburg in die Posthalle! Dank seiner Unterstützung werden wir mit einem Stand vertreten sein und wieder fleißig Unterschriften sammeln! Also schaut vorbei und schenkt uns eure Stimmen!

Wir unterstützen die Arbeit in Middle East-North Africa (MENA-Kampagne) und sammeln Unterschriften für Azza Suleiman und Mohamed Ehab Sayed!

Weiterlesen...

11.12.2012

Night of Rights: Kurzfilme für die Menschenrechte

Aus unsere Sicht war die Night of Rights 2012 ein gelungener Abend! Wir hoffen, euch hat es auch gefallen. Auch wenn die Thematik nicht so leicht verdaulich ist. Die Unterschriften sind gezählt! Insgesamt konnten wir an diesem Abend 323 Unterschriften für den Briefmarathon 2012 sammeln.

Weiterlesen...

08.12.2012

Night of Rights - Kommt zahlreich!


Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2012

Die Ausstellung steht und nun ist auch die offizielle Sperrfrist vorbei!!

Die Titel der diesjährigen Preisträgerfilme:

  • "Five ways to kill a man" von Christopher Bisset in der Kategorie Bildung
  • "Syrien - Zwischen Verzweiflung und Hoffnung" von Tim Hartelt Kategorie Amateur
  • "Rausch" von Verena Jahnke in der Kategorie Filmhochschule
  • "Bon Voyage" von Fabio Friedli Kategorie Kurzfilm/Magazinbeitrag

und in der

  • Kategorie Profi "Mädchengeschichten: Esther und die Geister" von Heidi Specogna

Den Organisatoren aus Nürnberg wünschen wir an dieser Stelle einen wunderbaren Abend für die heutige Preisverleihung!

Wir freuen uns auf Montag! Kleiner Hinweis: da der Eintritt kostenlos ist verteilen wir die Karten (150) nach Eingang! Also kommt besser pünktlich und vor allem schon zur Ausstellung um 19:30 Uhr!

Weiterlesen...

Night of Rights - Kurzfilme für Menschenrechte

30.10.2012

Amnesty International Hochschulgruppe Wuerzburg praesentiert die Night of Rights

Am Internationalen Tag der Menschenrechte, den 10. Dezemeber 2012 präsentiert die Amnesty International Hochschulgruppe Würzburg die prämierten Filme der Kategorien Profi, Kurzfilm/Magazin, Filmhochschule, Amateur und Bildung des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises, der unmittelbar zuvor in Nuernberg verliehen wird.

Die Verleihung des Filmpreises schaerft das Bewusstsein für Menschenrechte, regt zur Diskussion an, wuerdigt das oft lebensgefährliche Engagement der FilmemacherInnen und honoriert deren Geschick vom Drehbuch bis zum letzten Schnitt. Die Auszeichnung, die seit 1998 alle zwei Jahre verliehen wird, ist eine Verbundorganisation von 18 Veranstaltern aus bundesweit tätigen gemeinnuetzigen und medienbezogenen Organisationen. Weitere Informationen zum Preis abrufbar unter: menschenrechts-filmpreis.de

Weiterlesen...


Würzburger Bündnis für Zivilcourage

20.10.2012

Abendtipp: Würzburger Bündnis für Zivilcourage - Filmabend

Die Amnesty HSG möchte aufmerksam machen auf den mehrfach preisgekrönten Film "Die Farbe des Ozeans" mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Fluchterfahrungen am 23.10.2012 um 19:00 im Cinemaxx. Organisiert vom Würzburger Bündnis für Zivilcourage im Rahmen des lokalen Aktionsplans Würzburg. Wir werden da sein!

Link zur facebook-Seite des Würzburger Bündnis für Zivilcourage

Weiterlesen...

13.10.2012

Treffen für alle Interessierten

Am Montag, den 22.10.2012 könnt ihr uns auf der Erstimesse am Hubland (ab 18:00h) besuchen. Wer aktiv bei uns mitmachen möchte kann sich gerne informieren!

Und am Mittwoch den 24.10.12 laden wir alle um 20 Uhr, die Interesse haben in Zukunft bei uns mitzumachen, ein vorbei zu kommen (!!!Ort wird noch bekannt gegeben entweder Friedenstr 3 oder in der KHG!!!). Wir stellen uns vor, erzählen euch was wir so machen und wie Amnesty International funktioniert. Wir freuen uns auf euch!

Für alle, die bei einem Treffen waren und sich nun entschieden haben weiter dabei zu bleiben. Schreibt uns und wir nehmen euch in unseren Verteiler auf: amnestywuerzburg(klammeraffe)gmx.de

Weiterlesen...

04.07.2012

Nights of Rights: Lautstark für die Menschenrechte

Es ist verdammt viel schief gelaufen, aber trotzdem wars ein ziemlich toller Abend! Nachdem uns die Band (ein Tag vorher), ein Slamer und ein halber DJ abgesagt hatten, war die Unwetterwarnung nur noch das kleinste Problem. Aber nur nicht unterkriegen lassen. Ein neuer Slamer war schnell gefunden: Oliver Berger aus Würzburg, an dieser Stelle nochmal ein Dankeschön fürs schnelle Einspringen. Nachdem wir dann einfach ein bisschen länger gegrillt haben, gings mit (einem) wunderbarer Poesie (Poetry (Slam)) von Paddi, Lukas Fassnacht, Sieglinde Holzknecht und Oliver Berger los. Das wir vergessen hatte uns zu überlegen wie so ein Slam eigentlich abläuft, ist uns dummerweise erst an dem Abend aufgefallen. Egal, war auch so gut. Und solltet ihr die Möglichkeit haben einen von den vieren mal live zu sehen, es lohnt sich sehr.

Euromünzen große Hagelkörner und monsunartige Regenergüsse hielten uns nicht auf die Tanzflächen mit Pitchy(&Scratchy), Soullala und Zweikörpersystem zu eröffnen. Alle völlig unterschiedlich, aber geil!

In diesem Sinne vielen Dank an die 150 Gäste (+/-), die nicht aus Zucker waren!! Von unserer Seite aus wars nicht der letzte Abend!!

Weiterlesen...

25.06.2012!!

Am 30.Juni - Nights of Rights: Lautstark für die Menschenrechte

In Anlehnung an unsere erfolgreiche Filmreihe im letzten Semester erwartet euch nun ein weiteres Highlight, das durch seine Vielfältigkeit keine Wünsche offen lässt: Zunächst heißt es zusammenkommen und es stellt sich die Frage: Wer ist eigentlich dieser Amnesty?

Mit Antworten darauf und vielen Infos über die Organisation und aktuelle Aktionen werdet ihr nach dieser Nacht den L-Club verlassen. Los geht es um 19 Uhr mit unseren Slammern (Lukas Fassnacht, Nikita Gorbunov, Patti und Siglinde Holzknecht), die mit ihrer Sprachgewandtheit für den poetischen Input sorgen. Anschließend geht es lautstark weiter mit Sidewalk! Die 6-köpfige Crew wird euch mit ihren exotisch-groovigen Balkanbeats und Klezmersounds in die Nacht tragen. Und zu guter Letzt heißt es: "tobt euch aus!" zu den fetzigen Beats von Pitchy und Scratchy (Hip-Hop-Dubstep-Ghettofunk-Soundclash) sowie Zweikörpersystem (Techhouse)!

Der Gewinn dieser Benefizveranstaltung dient als Spende für Amnesty International; 5 € Eintritt

Weiterlesen...

24.06.2012

Die Hochschulgruppe auf dem Umsomst&Draußen

Auch dieses Jahr waren wir wieder vom 21.-24.Juni auf dem Umsonst&Draußen-Festival in Würzburg! Ein Tag lang läuft es noch, aber schon jetzt können wir sagen, es war ein Erfolg und wir konnten wieder mal einige Unterschriften sammeln. Diesmal zum Thema Waffenhandel!

Für alle die es nicht zum U&D geschafft haben und an unserem (Eigenlob) wunderschönen Stand waren, hier die Onlinepetition: Hände hoch für Waffenkontrolle! Zudem fand am Samstag den 23. Juni eine bayernweite Aktion zu dem Thema stand. In allen großen bayrischen Städten konnte auch so Unterschriften gesammelt werden um Druck auf die UNO auszuüben, dass ein effektives Abkommen durchgesetzt wird. Es sind bereits über 30000 Unterschriften, helft dabei das es noch mehr werden, denn jede Minute stirbt ein Mensch durch Waffengewalt - das sind eine halbe Million Menschen jedes Jahr! Hunderttausende werden mit Waffen bedroht, unterdrückt und verletzt. Es gibt klare internationale Regeln für den Handel mit Bananen und Dinosaurierknochen, jedoch nicht für die Lieferung von Maschinenpistolen, Panzern und anderen konventionellen Rüstungsgütern. Die bestehenden nationalen und internationalen Exportkontrollen sind lückenhaft.

Deshalb fordern wir strikte Regeln für den Waffenhandel.

Keine Waffen für Menschenrechtsverletzungen:Die Lieferung von Rüstungsgütern darf nicht genehmigt werden, wenn damit schwere Verletzungen der Menschenrechte und des humanitären Völkerrechts begangen werden können oder die Armutsbekämpfung in den Empfängerländern gefährdet wird.

Keine Ausnahmen: Alle Arten von konventionellen Rüstungsgütern - Waffen, Munition, Bauteile, Motoren, Technik - müssen von dem Vertrag erfasst sein.

Strikte Kontrollen: Jede Waffenlieferung muss vorab geprüft und genehmigt werden. Illegaler Waffenhandel muss konsequent bestraft werden. Alle Staaten müssen ihre Rüstungsexporte und -importe transparent machen.

Weiterlesen...

30.05.2012

Jahresversammlung 2012 Ulm

Alix und Camilla waren stellvertretend für unsere Gruppe auf der diesjährigen Amnesty Jahresversammlung vom 26. - 28 Mai 2012 in Neu-Ulm /Ulm

(vielleicht folgt noch ein Bericht, hier erstmal ein Foto (Quelle Amnesty Deutschland)

Weiterlesen...

09.05.2012

Mach Sinn! NGO Vernetzungstreffen in der Kellerperle

Heute waren wir auf dem NGO Vernetzungstreffen in der Kellerperle ( Kellerperle) und haben viele andere NGO aus Würzburg kennengelernt! Von uns ein großes Lob für die Veranstalter. Es war ein gelungener Abend, auch wenns nachher etwas heiß wurde.

Zudem konnten wir an dem Abend 56 Unterschriften für die Aktion "Kriegsverbrechen im Kongo: Die Täter müssen vor Gericht!" (Kongo) und 15 Unterschriften für die Forderung "Ägypten: Militär muss Folter stoppen!" (Ägypten) sammeln! Vielen Dank an die Unterzeichner!

Weiterlesen...

20.04.2012

Treffen für alle Interessierten

Am Montag, den 23.04.2012 könnt ihr uns auf der Erstimesse am Hubland (ab 18:00h) besuchen. Wer aktiv bei uns mitmachen möchte kann sich gerne informieren!

Und am Mittwoch den 25.04.12 laden wir alle um 20 Uhr in die Räumlichkeiten der KHG, die Interesse haben in Zukunft bei uns mitzumachen, ein vorbei zu kommen. Wir stellen uns vor, erzählen euch was wir so machen und wie Amnesty International funktioniert. Wir freuen uns auf euch!

Für alle, die bei einem Treffen waren und sich nun entschieden haben weiter dabei zu bleiben. Schreibt uns und wir nehmen euch in unseren Verteiler auf: amnestywuerzburg(klammeraffe)gmx.de

Weiterlesen...

23.01.2012

Nights of Rights - Filmankündigung: Moolaadé

Am 23.Januar zeigen wir den letzten Film unserer Reihe "Nights of Rights" und hoffen auf ebenso großen Andrang wie schon bei den Abenden zuvor. Wir möchten uns bei allen interessierten Gästen für das zahlreiche Erscheinen bedanken! Unsere Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Für das nächste Wintersemester ist eine vergleichbare Veranstaltung geplant, genauere Infos gibt es zeitig. Ansonsten sind wir im Sommer wieder auf dem Umsonst&Draußen und dem Afrika Festival vertreten.

Moolaadé

"Der Film „Moolaadé“ (Bann der Hoffnung) von Ousmane Sembène über weibliche Genitalbeschneidung ist nicht nur ein Plädoyer für die Abschaffung dieses grausamen Rituals, sondern liefert auch Argumente dafür, die „Flucht vor der drohenden Genitalverstümmlung“ als politischen Asylgrund international anzuerkennen. Der Film ist eine Kooperation einiger afrikanischer Länder: Burkina Faso, Senegal, Kamerun, und Tunesien und ist unterstützt worden von den Vereinten Nationen." Quelle

Im Anschluss referiert Dr. Gerhard Keil, Oberarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Missionsärztlichen Institut Würzburg zum Thema "Genitalbeschneidung bei Frauen". Drei Jahre lang war er in leitender Funktion am Tintswalo-Hospital in Acornhoek/Südafrika tätig. Lehrtätigkeiten führten ihn nach Indien und Namibia. Missionsärztliches Institut

Weiterlesen...

31.10.2011

Nights of Rights: erster Abend voller Erfolg

Unser Fazit für den ersten Filmabend im Standard: Tolle Stimmung, interessiertes Publikum - zumindest in unseren Augen eine gelungene Veranstaltung!

Rund 90 Interessierte kamen am 31.10 zum Film Persepolis und blieben auch gespannt beim anschließenden Vortrag von Arash Zehforoush, (ehemaliger) Wirtschaftsdozent und Journalist und Maneis Arbab, iranischer Künstler.

In einem sehr gut gefüllten Standard feierte die Amnesty Hochschulgruppe einen gelungen Start in ihre Filmreihe über und um Menschenrechte. Nach einer kurzen Einleitung durch zwei der Jungmenschenrechtler zeigte der französische Zeichentrickfilm Persepolis von Marjane Satrapi die Kindes- und Jugendgeschichte der Regisseurin während und nach der Islamischen Revolution im Iran.

Die rund 70 Besucher konnten im Anschluss an den 90 minütigen Film noch in einer Diskussionsrunde iranischen Zeitzeugen der Revolution nach ganz persönlichen Erfahrungen fragen. Maneis Arbab, der vor der iranischen Revolution Professor und Lehrstuhlinhaber der bildenden Künste an der Universität Teherans war, beschrieb detailliert die Repressionen des Regimes auf die Künstler des Landes. Arash Zehforoush, der zu dieser Zeit Journalist und Wirtschaftsdozent der Universität Teherans war, erläuterte, dass durch die Revolution man politische Freiheit erreichen wollte, jedoch erst dadurch alle Freiheitsrechte verlor. Beide äußerten sich besorgt um die momentanen Umwälzungen in der arabischen Welt und zogen die Parallele zu ihren Erfahrungen in der iranischen Revolution. Letztendlich ein Abend, der sehr zum Nachdenken anregte und den Fokus auf Menschenrechte auffrischte.

Weiterlesen...

20.10.2011

Nights of Rights: Filme für die Menschenrechte

Die Amnesty International Hochschulgruppen Würzburg laden euch im kommenden Semester zu einer Filmabendserie ein.

Wir zeigen 6 verschiedene, menschenrechtlich interessante Filme. Im Anschluss folgt noch ein kleiner, thematisch am Film orientierter Vortrag von geladenen Gästen oder von uns.

Beginn 20:00 Uhr bzw. in der KHG um 20:30 Uhr, Eintritt frei
Weitere Informationen: https://www.facebook.com/nightsofrights

31.10 Persepolis (im Standard)
14.11 Schildkröten können fliegen (im Standard)
28.11 Hotel Ruanda (im Standard)
07.12 Hotel Ruanda (in der KHG)
12.12 China Blue (im Standard)
09.01 Trade (im Standard)
11.01 Persepolis (in der KHG)
23.01 Moolaade (im Standard)

Weiterlesen...

20.10.2011

Treffen für alle Interessierten

Am Montag, den 24.10.2011 könnt ihr uns auf der Erstimesse am Hubland (ab 17:30h) besuchen. Wer aktiv bei uns mitmachen möchte kann sich gerne informieren!

Und am Dienstag den 25.10.11 (20:30h in der KHG) und am Mittwoch den 26.10.11 (19:30h in der Friedenstraße 3) laden wir alle, die Interesse haben in Zukunft bei uns mitzumachen, ein vorbei zu kommen. Wir stellen uns vor, erzählen euch was wir so machen und wie Amnesty International funktioniert. Wir freuen uns auf euch!

Weiterlesen...

06.07.2011

Voller Erfolg beim Afrika Festival!

Wir waren mit unseren Petitionen auf dem diesjährigen Afrika-Festival in Würzburg sehr erfolgreich! Mit der Petition FRAUEN IN HAITIS CAMPS VOR SEXUELLER GEWALT SCHÜTZEN, die an den deutschen Außenminister gerichtet ist, konnten wir innerhalb von vier Tagen viele Menschen für das Thema gewinnen und 925 Unterschriften sammeln! Unsere zweite Petition zum Thema ZWANGSRÄUMUNGEN STOPPEN, adressiert an den haitianischen Präsidenten Martelly fand mit knapp 300 Unterschriften ebenfalls großes Interesse.

Weiterlesen...

26.05.2011

50 Jahre Amnesty International

Benefizkonzert für Amnesty International

Bernd Rinser & The Blue- Eyed Grass Orchestra im Omnibus

RootsRock – Southern Swamp & Dusty Road Ballads

»There are songs that come free from the blue-eyed grass,from the dust of a thousand country roads.« Robert James Waller

Bernd Rinser, der von der SZ als "Großmeister des Folk und Blues" bezeichnet wurde, kommt mit seinem Blue-Eyed Grass Orchestra am Donnerstag, dem 26.05.11, in den „Omnibus“ nach Würzburg, Theaterstr. 10, anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Amnesty International.

Weiterlesen...

18.11.2010

Polizeikampagne an der Stadtmensa und am Hubland

TÄTER UNBEKANNT... Rechtswidrige Gewalt, Misshandlung und Diskriminierung durch Staatsorgane sind Menschenrechtsverletzungen. Doch wenn die Täter Polizisten sind, gehen sie oft straffrei aus. In vielen Fällen. Auch in Deutschland. Zu oft bleiben die Täter im Dunkeln und der Staat tatenlos.

NICHTS ZU VERBERGEN? Die Menschenrechte müssen geschützt werden. Der Staat muss handeln. Menschenrechtsverletzungen dürfen nicht ungesühnt bleiben, weil Täter nicht erkennbar sind oder weil nicht ordentlich ermittelt und die Aufklärung verhindert wird.

Die Polizeiarbeit in Deutschland braucht mehr Transparenz.

TRANSPARENZ SCHÜTZT MENSCHENRECHTE Wir brauchen Erkennbarkeit durch eine individuelle Kennzeichnungspflicht für Polizisten. Wir brauchen Aufklärung durch unabhängige Untersuchungen. Wir brauchen Schutz durch Dokumentation. Und Prävention durch Menschenrechtsbildung. Wie in anderen Ländern auch.

Damit die deutsche Polizei die Menschenrechte achtet.

Weiterlesen...

09.05.2011

Amnesty International auf der Erstimesse

Am Montag, den 9.05.2011 könnt ihr uns auf der Erstimesse am Hubland (ab 16:30 Uhr) besuchen. Wer aktiv bei uns mitmachen möchte kann sich gerne informieren! Wir freuen uns auf euch!

Weiterlesen...

25.10.2010

Amnesty International auf der Erstimesse

Wie jedes Semester werden wir auch bei der kommenden Erstimesse am Montag, dem 25.Oktober, mit einem Infostand vertreten sein. Die Messe findet in der Hubland-Mensa von 17.00-19.30 Uhr statt.

Weiterlesen...

14.01.2010

Vortrag "Die klingende Brücke" von Friedhelm Brusniak

Der Vortrag aus der Vorlesungsreihe "Bildung bewegen - Menschenrechte gestalten" findet nicht wie geplant in der Hofstallstr. 6 sondern im Kammermusiksaal im Gebäude am Residenzplatz, E 18 - Hofstraße 13 statt.

Weiterlesen...

08.12.2009

Demanding Dignity am Tag der Menschenrechte

Am 10. Dezember ist es wieder soweit, dann hat die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte Geburtstag. Um das zu feiern, werden wir fast den ganzen Tag an der Uni präsent sein. Los geht es ab 11 Uhr vor der Burse und dann ab 16 Uhr im Lichhof vor dem Audimax. Zur Feier des Tages gibt es zwar keine Geburtstagstorte, dafür verkaufen wir Waffeln und Glühwein für den guten Zweck.

Weiterlesen...

21.10.2009

amnesty international auf der Erstimesse

Wie jedes Semester werden wir auch bei der kommenden Erstimesse am 26.Oktober mit einem Infostand vertreten sein. Die Messe findet in der Hubland-Mensa von 17.00-19.30 Uhr statt.

Weiterlesen...

01.10.2009

Vorlesungsreihe: Bildung bewegen - Menschenrechte gestalten

Im Wintersemester 2009/10 veranstalten wir gemeinsam mit dem Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung eine Vorlesungsreihe zum Thema Bildung und Menschenrechte.

Weiterlesen...

Sexuelle Gewalt und HIV in Südafrika


Unser aktueller Themenschwerpunkt ist die Situation von HIV-infizierten Frauen in Südafrika. Dort leben über 5 Millionen Menschen die mit HIV infiziert sind, mehr als die Hälfte davon sind Frauen. Südafrika hat eine der höchsten Vergewaltigungsraten der Welt und häusliche Gewalt ist weit verbreitet. Für viele Frauen ist es daher schwierig oder sogar unmöglich sich effektiv gegen eine Ansteckung mit dem Virus zu schützen. Gesundheitseinrichtungen sind für sie häufig nur schlecht zu erreichen, sodass eine angemessene Behandlung im Fall einer Ansteckung oft nicht gewährleistet werden kann. Aufgrund der schlechten medizinischen Versorgung überträgt rund ein Drittel aller HIV-positiven Schwangeren das Virus auf das Kind.

Weiterlesen...

04.05.2009

100 Tage Obama - Mehr Worte als Taten?

Er ist angetreten mit dem Versprechen, die menschenrechtswidrigen Praktiken der Bush-Regierung zu beenden. Doch nach 100 Tagen im Amt, hat US-Präsident Obama noch viel Arbeit vor sich. Zwar wurden den US-Geheimdiensten Folterpraktiken - wie Waterboarding - und die Einrichtung von Geheimgefängnissen verboten, sowie die Schließung des Gefangenenlagers Guantánamo beschlossen, doch bleiben viele offene Punkte.

Weiterlesen...

02.04.2009

amnesty international auf der Erstimesse

Wie jedes Semester werden wir auch bei der kommenden Erstimesse am 27. April mit einem Infostand vertreten sein. Die Messe finden in der Hubland-Mensa von 17.00-19.30 Uhr statt.

Weiterlesen...

07.02.2009

Petition an Barack Obama

Werde jetzt aktiv!
Unterschreibe die Online-Petition gegen Folter und für die Schließung von Guantánamo.

Weiterlesen...